Suche

Zur Webseite der Universität BremenZur Startseite

PROMOS

Fördermöglichkeiten für einen Aufenthalt außerhalb der EU
Weltweite Auslandsaufenthalte

Das Mobilitätsprogramm PROMOS fördert mit Teilstipendien für maximal vier Monate pro Studienabschnitt (BA/MA) studienbezogene Auslandsaufenthalte Studierender weltweit außerhalb des Erasmus-Raumes. Der Förderzeitraum läuft vom 01.01. bis 31.12. Im Falle von Restmitteln kann die Förderung auf fünf Monate ausgedehnt werden. Zusätzlich zu den vier Monaten kann pro Studienabschnitt eine einmalige Kursgebührenpauschale in Höhe von 500,- Euro für einen Sprach- oder Fachkurs beantragt werden.

Es können sich nur ordentliche Studierende der Universität Bremen bewerben, die also mit dem Ziel eingeschrieben sind, hier den Studienabschluss zu erreichen. Studierende in einem Kooperationsstudiengang sind nur dann bewerbungsberechtigt, wenn die Verwaltungszuständigkeit gemäß Studierendensekreteriat zum Zeitpunkt der Bewerbung offiziell an der Universität Bremen liegt.
Mit dem Programm werden Studien-, Praxis- und Sprachaufenthalte von Studierenden und zum Teil auch Doktoranden durch Teilstipendien gefördert. Ausgeschlossen davon sind Länder, für die eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes vorliegt. Maßnahmen im Heimatland können nicht gefördert werden.
Die monatliche Förderung für Studium, Abschlussarbeiten und Praktika beträgt für die meisten Länder monatlich 300,- Euro.
Es werden nur Maßnahmen gefördert, für die es keine eigene Programmschiene beim DAAD gibt (IAESTE, DAAD-Jahresstipendien etc.). Es handelt sich um Fördermittel des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD).

PROMOS fördert ausschließlich Auslandsaufenthalte im nicht-europäischen Raum.


Nach oben scrollen